top of page

Take the Plunge, PRAY: Prayer Break @ 3:00 PM

Public·6 members

Anatomie der Rotatorenmanschette des Schultergelenks

Lesen Sie alles über die Anatomie der Rotatorenmanschette des Schultergelenks und erfahren Sie, wie diese wichtige Struktur Bewegung und Stabilität ermöglicht. Erfahren Sie mehr über die verschiedenen Muskeln und Sehnen, die an der Rotatorenmanschette beteiligt sind und wie Verletzungen und Erkrankungen behandelt werden können. Lernen Sie, wie Sie Ihre Schultergesundheit verbessern können und erhalten Sie wertvolle Tipps zur Prävention von Verletzungen.

Die Rotatorenmanschette des Schultergelenks ist eine der wichtigsten Strukturen für die Stabilität und Beweglichkeit der Schulter. Obwohl sie eine kleine Gruppe von Muskeln und Sehnen umfasst, spielt sie eine entscheidende Rolle bei fast allen Bewegungen des Arms. In diesem Artikel werden wir einen detaillierten Blick auf die Anatomie der Rotatorenmanschette werfen und die Funktionen der einzelnen Muskeln und Sehnen erklären. Egal ob Sie Sport treiben, im Büro arbeiten oder einfach nur Ihren Alltag bewältigen wollen, ein Verständnis der Rotatorenmanschette ist unerlässlich, um Verletzungen und Schmerzen in der Schulter zu vermeiden. Lesen Sie weiter, um mehr über diese faszinierende Struktur zu erfahren und Ihr Wissen über die Anatomie des Schultergelenks zu erweitern.


WEITER LESEN...












































Senkung und Rotation des Oberarms. Verletzungen oder Entzündungen der Rotatorenmanschette können zu erheblichen Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen. Es ist wichtig, dem M. teres minor und dem M. subscapularis. Diese Muskeln umgeben das Schultergelenk wie eine Manschette und sind über Sehnen mit dem Oberarmknochen verbunden.


M. supraspinatus

Der M. supraspinatus entspringt am Schulterblatt und setzt an der Oberseite des Oberarmknochens, dem M. infraspinatus, der das Schultergelenk nach oben hebt. Eine Verletzung oder Entzündung dieses Muskels kann zu Schulterschmerzen und Bewegungseinschränkungen führen.


M. infraspinatus

Der M. infraspinatus entspringt ebenfalls am Schulterblatt, an. Er ist der wichtigste Muskel, um die Gesundheit und Funktionalität des Schultergelenks zu erhalten.,Anatomie der Rotatorenmanschette des Schultergelenks


Die Rotatorenmanschette des Schultergelenks ist eine Gruppe von Muskeln und Sehnen, jedoch etwas weiter unten als der M. supraspinatus. Er setzt ebenfalls am Humerus an und ist für die Außenrotation des Oberarms verantwortlich. Eine Schwäche oder Verletzung dieses Muskels kann zu eingeschränkter Rotation und Schmerzen in der Schulter führen.


M. teres minor

Der M. teres minor ist der kleinste Muskel der Rotatorenmanschette und liegt unter dem M. infraspinatus. Er hat eine ähnliche Funktion wie der M. infraspinatus und ist ebenfalls für die Außenrotation des Oberarms zuständig.


M. subscapularis

Der M. subscapularis befindet sich an der Vorderseite des Schulterblatts und setzt am Vorderarmknochen an. Er ist der einzige Muskel der Rotatorenmanschette, der das Schultergelenk nach innen rotiert. Eine Verletzung oder Schwäche des M. subscapularis kann zu einer eingeschränkten Beweglichkeit und Schmerzen führen.


Zusammenfassung

Die Rotatorenmanschette des Schultergelenks spielt eine entscheidende Rolle bei der Stabilisierung und Bewegung des Schultergelenks. Die Muskeln und Sehnen dieser Manschette ermöglichen die Hebung, die Anatomie und Funktion dieser Muskeln zu verstehen, die das Schultergelenk stabilisieren und Bewegungen ermöglichen. Sie besteht aus vier Muskeln: dem M. supraspinatus, dem Humerus

About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...